CfP für einen Sammelband „Intersektionalität, Arbeit und Organisation“

Für einen Sammelband zum Thema „Intersektionalität, Arbeit und Organisation“, der in der Reihe „Arbeitsgesellschaft im Wandel“ im  Verlag Beltz Juventas erscheinen wird, werden Beiträge gesucht, die an die analytischen Perspektiven der Intersektionalitätsdebatte anschließen und Einflüsse der Geschlechterforschung, der Postcolonial Studies, der Queer Studies, der kritischen Migrationsforschung, der Critical Whiteness Studies aufgreifen, um diese für aktuelle Fragestellungen nutzbar zu machen. Deadline: 15.09.17

CFP Intersektionalität, Arbeit, Organisation_BeltzJuventa

This entry was posted in Aktuelles, Call for Papers. Bookmark the permalink.

Comments are closed.