DFG-Schwerpunktprogramm „Digitalisierung der Arbeitswelten“

Im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms „Digitalisierung der Arbeitswelten. Zur Erfassung und Erfassbarkeit einer systemischen Transformation“ (SPP 2267) können seit kurzem Anträge für Einzelprojekte gestellt werden. Das Schwerpunktprogramm zielt auf die Förderung von Projekten, die einen grundlagenorientierten gesellschaftswissenschaftlichen Beitrag zur Erforschung des sozio-technischen Wandels im Bereich der Digitalisierung der Arbeitswelten leisten. Gegenstand der Forschungsaktivitäten sollen erwerbsförmige Arbeitswelten sein. Anträge für Einzelprojekte müssen bis 15. Oktober 2019 in englischer Sprache eingereicht werden.

Am 8. Juli 2019 findet eine Info-Veranstaltung in deutscher Sprache dazu in Nürnberg statt (Reisekosten übernimmt bei Bedarf die DFG). Einreich-InteressentInnen können, müssen aber nicht teilnehmen. Weitere Informationen, der Call in deutscher Sprache und der Link zur Anmeldung zur Info-Veranstaltung finden sich unter: http://digitalisierung-der-arbeitswelten.de/call

This entry was posted in Aktuelles, Anderes, Call for Papers. Bookmark the permalink.

Comments are closed.